Die Kombination macht´s


In meiner Praxis biete ich sehr  viele Behandlungsmöglichkeiten aus allen  Ebenen  des Heilsystems nach  Dr. Klinghardt an (grün markiert).: 

 

Je grösser die Bandbreite der zur Verfügung stehenden Anwendungsmöglichkeiten, umso schneller und effektiver ist eine Behandlung, wobei Sie als Klient die Geschwindigkeit ihres Prozesses immer selber bestimmen. I

 

 

Die Aura-Körper und ihre Stärkung 

 

Die Aura unterscheidet sich von Mensch zu Mensch sehr stark - je nach Alter, Lebensgeschichte, geistiger Verfassung und Gesundheit. Bestimmte Krankheiten zeigen sich als Flecken oder Unregelmäßigkeiten in der Aura

 

Ätherischer Körper 

Der physische Körper besteht aus komprimierter Energie und bildet den Mittelpunkt.

  • Regelmäßige körperliche Betätigung 
  • Mit allen Sinnen das Leben wahrnehmen 
  • Sich an den Sinnen und dem Gefühl des eigenen Körpers erfreuen

 

Emotionaler Körper

Die erste, emotionale Dimension der Aura liegt eng am Körper an und ist feinstofflicher als die Energien des Körpers. Sie repräsentiert die Gefühlswelt einer Person.

  • Seine Gefühle ausdrücken und leben (nicht in sich hineinfressen, nicht nur runterschlucken, auf Ich- Botschaften achten) 
  • Seine Schattenaspekte (verdrängte, verleugnete Gefühle anschauen)
  • Positives, optimistisches Denken

 

Mentaler Körper 

Die zweite, mentale Dimension der Aura umgibt die erste Dimension und ist noch feinstofflicher als diese. Sie steht für die Gedanken und geistigen Prozesse. Die beiden Dimensionen können sich miteinander harmonisieren. Auf diese Weise lassen sich Gedanken, die immer weiter an Kraft gewinnen, manifestieren und auf die Emotionswelt ausbreiten. Der feste gedankliche Glaube an etwas, kann auf diese Weise weitere Energien anziehen und zur Erfüllung der Vorstellung führen. Dies ist auch als die „Macht der Gedanken“ bekannt.

  • Die Macht der Gedanken erfassen und für sich positiv anwenden
  • Emotionen und Verstand als gleichwertige Partner in sein Leben einbinden
  • Förderung der Intuition
  • Probleme sowohl rational als auch emotional lösen
  • Egothemen vermeiden und vor allem ohne Emotion
  • Wissensdrang

 

Astraler Körper 

  • Selbstliebe, sich selbst wertschätzen und loben
  • Vergebung und Toleranz
  • Die Welt in ihrer Schönheit sehen
  • Reinigung (Clearing) des Energiekörpers 
  • Energetisches Bänderschneiden
  • Sich seiner Mitte und Kraft immer wieder bewusst werden

 

Negativ ätherischer Körper 

  • Wahrheit suchen und sprechen 
  • Sich Konflikten und schwierigen Situationen und Gesprächen stellen
  • Seinen Gefühlen Ausdruck verleihen
  • Ordnung in sein persönliches Umfeld bringen
  • Singen, Tanzen – Sprachtraining

 

Himmlischer Körper 

  • Vertrauen in sich selbst und Gott
  • Führung abgeben
  • Meditationen
  • Der Intuition folgen
  • Die Kontrolle abgeben und alles fließen lassen
  • Atemübungen

 

Ketherischer Körper 

  • Sich mit Spiritualität auseinandersetzen, um Erkenntnisse zu gewinnen
  • Channeln
  • Einsicht, dass alles Erfahrungen sind
  • Vertrauen in den göttlichen Funken, unsere ICH BIN Kraft
  • Keine Bewertungen und Verurteilungen, da es die geheilte Dualität darstellt
  • Verbindung mit dem Göttlichen