Hundehebamme


Ein Wurf Welpen  ist für die ganze Familie ein unvergessenes Ereignis. 

 

Nicht  jeder kann einem Hundeverein zugehörig sein und ein Profizüchter sein. Aber jeder sollte wissen, worauf er sich einlässt und was zu tun ist.

 

Falls ihre  Hündin unerwünscht trächtig wurde, oder dem Tier einmal im Leben ermöglicht werden soll eine Mama zu sein, gibt es Möglichkeiten, das zu realisieren.  Nicht selten ist jemand der unvorbereitet ist damit überfordert und nicht nur die Welpen leiden darunter.  Damit jeder Hund die Chance hat, sein Leben optimal zu starten, berate ich Sie gerne. 

 

Wenn Sie möchten,  helfe  ich Ihnen und ihrer Hündin während der Trächtigkeit, der natürlichen Geburt und während der Aufzucht der Welpen. Nicht alles  regelt die Natur von allein, es gibt Situationen, Fragen und Probleme, die plötzlich auftauchen, oder die Sie in der Tierarztpraxis oder Tierklinik nicht ansprechen können. Grundsätzlich sollte eine Geburt so natürlich wie möglich verlaufen ohne zuviel Eingriff des Menschen. 

 

Ich berate Sie vor der Trächtigkeit gerne,  was es bedeutet, einen Hundewurf zu betreuen. Spätestens nach bestätigter Trächtigkeit, sollte ein Kennenlernen der Hündin und des Besitzers erfolgen, damit sie mich, falls nötig, auch während der Geburt akzeptiert. In der Regel aber sollte der Besitzer, der engste Vertraute der Hündin, in der Lage sein, ihr selber in der Situation beizustehen. 

 

Eine gute Planung und das Wissen darüber, auch wie die Welpen bereits nach der Geburt schonend und optimal gefördert werden können, erleichtert das Zusammenleben von Tieren und Menschen in dieser wunderschönen aber manchmal auch anstrengenden Zeit.  Ich berate Sie, wie sie - fast so  nebenbei - spielerisch und mit kostengünstigen Mitteln  den Welpen ermöglichen wesensfest zu werden. Es ist sehr wichtig, zu wissen, welche Entwicklungs-phasen die Kleinen durchlaufen und wie man sie passend unterstützen kann, damit sie z. B.  nicht zeitlebens scheu bleiben. Nicht nur die Welpen haben Spass daran, sondern auch Sie als Beobachter und Betreuer. 

 

Mit einer guten Welpenstube in den ersten Wochen  erhöht sich auch die Chance, dass die Welpen später eine tolle Familie finden.  Das Bewustsein der Kaufinteressenten bezüglich der Aufzucht der Welpen wächst immer mehr und sie schätzen die Vorzüge, die sich auch in der späteren Ausbildung der Welpen beim neuen Besitzer bemerkbar macht.  Nicht die Schönheit allein sollte bei der Auswahl ausschlaggebend sein, sondern der Charakter des Welpen sollte auch in die neue Familie passen.  Dass verhindert, dass der Hund nicht schon nach einigen Monaten wieder abgeschoben wird, weil das Zusammenleben nicht funktioniert. Gerne helfe ich Ihnen dabei mit ca. 6 Wochen den  Charakter des Welpen zu erkennen, um ihn optimal zu vermitteln und berate Sie auch, was den Verkauf angeht. 

 

Ich selbst habe eine Liebhaberzucht seit dem Jahr 2000 von Grossen Schweizer Sennenhunden und habe bereits zahlreiche Hundegeburten auch anderer Rassen begleitet. 

 

Gute Planung ist gerade in der Geburtshilfe nötig. Im Notfall,  d.h., wenn während der Geburt Probleme auftreten, helfe ich auch bei Hündinnen, die ich in der Trächtigkeit nicht betreut habe.

Ich kann keinen Tierarzt ersetzen, jedoch kann ich durch langjährige Erfahrung kritische Situationen erkennen und falls Komplikationen eintreten an den Tierarzt weiterleiten.